Was passiert wenn man illegal musik herunterladen

Ich habe ” go music ” verwendet und war sehr neugierig, ob es eine legale Download-Seite ist. Sie sagen, sie sind legal und ich habe ihre App geladen. Nach dem Herunterladen ein paar Songs bekam ich ein seltsames Gefühl, so dass ich die App deinstalliert. Ich mag es, aber können Sie mir sagen, ob es wirklich legal ist, danke für die Informationen. MWO Aber wie immer bei schnellen Internetentwicklungen ist es Amerika, das bei der Verfolgung des Urheberrechts führend ist. In einigen US-Bundesstaaten kann die Online-Verletzung von urheberrechtlich geschützter Musik mit bis zu drei Jahren Gefängnis und 150.000 Dollar Geldstrafe geahndet werden. Wiederholungstäter können bis zu sechs Jahre ins Gefängnis. Einzelpersonen können – unabhängig davon, ob die Tätigkeit gewinnorientiert ist – für tatsächliche Schäden oder entgangene Gewinne oder für gesetzliche Schäden bis zu 90.000 USD pro urheberrechtlich geschütztwerden. In den USA setzt die Branche gefälschte Tracks auf File-Sharing-Netzwerke, um Ihre IP aufzuspüren. Also, was ist mit einem Musik-Downloader? Ist es illegal? Anscheinend so. Die einfache Antwort ist, dass es viele legale Verwendungen für einen Musik-Downloader gibt. Sie können ein Messer verwenden, um Zwiebeln zu hacken, aber Sie können es auch verwenden, um jemanden zu töten. Sollten wir das Messer verbieten, einfach weil es manchmal benutzt wurde, um jemanden zu ermorden? Alles in allem sind hier die besten Möglichkeiten, legale Inhalte in Torrent-Netzwerken herunterzuladen: Während diese Debatte seit Jahren hin und her geht, hat die Regierung wenig mehr getan, als sich kurz zu fassen und weder dem Musik- und Filmgeschäft zu retten, indem sie Sanktionen gegen illegale Downloader erzwingt oder eine Amnestie für Die Schuldigen anbietet.

Das änderte sich im vergangenen Monat mit einem Bericht von Digital Britain, einer Organisation, die von der Regierung gegründet wurde, um sicherzustellen, dass die Nation das Internet voll und ganz ausnutzt. Ziel des im vergangenen Jahr gestarteten Ziels war es, ein Muster für das digitale Wachstum in der britischen Wirtschaft zu etablieren. Die meisten Peer-to-Peer (P2P)-Software (siehe Beispiele unten) verfügt über Dateifreigabefunktionen, die standardmäßig aktiviert sind, um alle Song- oder Filmdateien auf Ihrem Computer anderen zum Download zur Verfügung zu stellen. In der Tat verteilen Sie urheberrechtlich geschütztes Material, ohne es zu wissen. Wissen Sie, welche Software Sie auf Ihrem Computer haben und wie sie funktioniert. Deaktivieren Sie alle Dateifreigabeoptionen. Die Wahrheit ist, wenn Sie Musik kostenlos kopieren wollen, ohne Angst vor rechtlichen Schritten, durchforsten die Junk-Shops für Technologie in den 1970er Jahren als der größte Sprung in der integrierten Hi-Fi-Unterhaltung gestartet. Es gibt Möglichkeiten, Musikpiraterie bei der Verwendung der neuesten Google-Gerichtsentscheidungen über das Recht, vergessen zu werden, sowie die Verwendung einiger bewährter Techniken im Zusammenhang mit dem Hinzufügen eines Wasserzeichens zu den Tracks und dem Hochladen der Dateien selbst mit Werbeabsicht zu minimieren. [23] Im Jahr 2002 berichtete die RIAA, dass der CD-Absatz um 8,9 Prozent von 882 Millionen auf 803 Millionen Einheiten gesunken sei; Umsatz ging um 6,7 Prozent zurück.

Dies bestätigt einen Trend der letzten Jahre. Die RIAA macht Internetpiraterie für den Trend verantwortlich, obwohl es viele andere Ursachen gibt, die für diesen Rückgang verantwortlich sein könnten. SoundScan beispielsweise meldet einen Rückgang der Zahl der seit 1999 veröffentlichten CDs um mehr als 20 Prozent. Das ist zweifellos für einen Teil des Umsatzrückgangs… Aber nehmen wir an, die RIAA hat Recht, und der rückgang der CD-Verkäufe ist auf die gemeinsame Nutzung des Internets zu haben. Hier ist der Haken: Im gleichen Zeitraum, in dem die RIAA schätzt, dass 803 Millionen CDs verkauft wurden, schätzt die RIAA, dass 2,1 Milliarden CDs kostenlos heruntergeladen wurden. Obwohl also 2,6-mal so viele verkaufte CDs kostenlos heruntergeladen wurden, sank der Umsatz nur um 6,7 Prozent… [Also] es gibt einen großen Unterschied zwischen dem Herunterladen eines Songs und dem Diebstahl einer CD. [9] Ja, das gibt es.

iTunes zum Beispiel bietet routinemäßig kostenlose Tracks, die Sie herunterladen und genießen können. Hier ist ein schnelles Video, das durch eine Reihe von anderen legalen Download-Sites läuft. Die beiden Hauptgruppen, die das Herunterladen von Musik und Filmen überwachen, sind die Recording Industry Association of America (RIAA) und die Motion Picture Association of America (MPAA).